Logo des SBSV 4

StadtBezirks-SportVerband 4

Für den Sport im Veedel

Stadtbezirk Köln 4 (Ehrenfeld)

TPSK 1925 - Deutsche Meisterschaften Schwimmen

Vom 05. – 08. Mai 2016 fanden die 128. Deutschen Meisterschaften im Schwimmen in Berlin statt.

Die 100 schnellsten Schwimmer aus ganz Deutschland qualifizieren sich zur Teilnahme, unabhängig vom Alter der Schwimmer.

Für den TPSK 1925 e.V. mit dabei waren Oliver Mohs, Kateryna Pokrass, Eileen Vieth, Katarina Matic, Lena Stockmann, Tobias Busse, Sebastian Nuyen, Marek Göpfert und Felix Heider. Außerdem stellten die Kölner insgesamt 6 verschiedene Staffeln. Als Staffelschwimmer im Einsatz in Berlin waren zusätzlich noch Jan-Philipp Schiffmann, Katrin Heider, Janine Wirz und Marcel Wirz.

Eileen Vieth schwamm eine überragende DM. Sie sprintete über 50m Freistil zu einer neuen persönlichen Bestzeit, als sie nach nur 26, 76 Sekunden anschlug. Mit dieser Zeit qualifizierte sie sich für das B-Finale.

Hier bestätigt sie ihre Zeit und belegt im B-Finale Platz 8.

Sie ging auch mit der 4x100m Freistil Staffel der Damen an den Start. Gemeinsam mit Kateryna Pokrass, Katrin Heider und Janine Wirz belegte sie hier den 5. Platz.

Mit ihren weiteren Einsätzen über 50m Rücken und der 4x100m Lagen Staffel der Damen hatte sie ein straffes Wettkampfprogramm in den 3 Tagen ihrer Teilnahme zu absolvieren.

Marek Göpfert, der amtierende Jahrgangsmeister über 100m Brust des Jahrgangs 2001, schaffte es sich bei jedem seiner Vorlaufeinsätze für das EYOF-Finale der Jahrgänge 2000/2001 zu qualifizieren. Er ging über alle drei Bruststrecken an den Start. Bereits im Vorlauf über 100m Brust schwamm er einen neuen persönlichen Rekord. Im Finaleinsatz dann, verbesserte er seine Zeit erneut und schlug nach nur 1:07, 34 Minuten an. Dies ist aktuell die schnellste Zeit in Deutschland und er liegt in der Jahrgangsbestenliste auf Rang 1.

Die weiteren Kölner Brustspezialisten Tobias Busse, Sebastian Nuyen und Felix Heider machten ebenfalls mit vielen neuen Bestzeiten auf sich aufmerksam.

Tobias Busse ging über 50m und 100m Brust an den Start und schwamm 2 neue persönliche Rekorde. In seinem Jahrgang liegt er damit in der aktuellen Deutschen Bestenliste unter den Top Ten. Wir können jetzt schon gespannt auf die kommenden Deutschen Jahrgangsmeisterschaften sein.

Und auch Felix Heider schwamm gleich 3 neue persönliche Rekorde bei seinen drei Vorlaufeinsätzen über 50m, 100m und 200m Brust.

Sebastian Nuyen, der während der Meisterschaften mit einer Erkältung zu kämpfen hatte, überzeugte dennoch mit Bestzeiten über 100m und 200m Brust.

Oliver Mohs, der hauptsächlich auf den langen Strecken zu Hause ist, reihte sich ebenfalls in die Reihe der Bestzeitenschwimmer ein.

Er ging gemeinsam mit Tobias Busse, Felix Heider und Marcel Wirz in der 4x100m Lagen Staffel an den Start. Als Rückenstartschwimmer schwamm er die 100m Rücken so schnell wie nie und benötigte lediglich 1:02, 35 Minuten für diese Teilstrecke. Die Staffel erschwamm sich einen beachtlichen 8. Platz in einem stark besetzten Teilnehmerfeld. Auf den langen Strecke über 800m und 1500m Freistil schwamm er jeweils Saisonbestleistung.

Auch Lena Stockmann ging über 1500m Freistil an den Start und schwamm auf Platz 48.

Kateryna Pokrass hatte sich über 50m, 100m Freistil und 50m Brust und Rücken qualifiziert. Außerdem trat sie noch in der 4x100m Freistil und Lagen Staffel weiblich und mixed an. Über 100m Freistil gelang ihr eine neue Jahresbestleistung mit 58, 82 Sekunden.

Katarina Matic vertrat die Kölner Farben über 200m Schmetterling und 50m Rücken, sowie in der 4x100m Lagen Staffel. Die Staffel belegte einen hervorragenden Platz 12 von fast 30 Mannschaften.