Logo des SBSV 4

StadtBezirks-SportVerband 4

Für den Sport im Veedel

Stadtbezirk Köln 4 (Ehrenfeld)

Hockeyzentrale.de Cup 2014

am 15. Februar 2014 in Köln

Die HC Köln-West Rheinos haben beim heimischen hockeyzentrale.de-Cup in der Großsportanlage Bocklemünd am Samstag den 2. Platz erreicht.
Bei einer rundum gelungenen Veranstaltung musste man sich lediglich im Finale den Bissendorf Panther nach Penaltyschiessen geschlagen geben.

Danach hat es jedoch zu Turnierbeginn noch überhaupt nicht ausgesehen. Beim Gruppenauftaktspiel gegen die Crash Eagles aus Kaarst fand man nicht ins Spiel und konnte nach einem 0 zu 2 Rückstand froh über ein am Ende glückliches 3 zu 3 sein. Der Ausgleich für die Rheinos fiel erst kurz vor Schluss in Unterzahl. Für das 2. Gruppenspiel gegen den Dauerrivalen Duisburg Ducks hatten sich die Jungs vom Trainergespann Victor Martinez und Rene Müller dementsprechend einiges vorgenommen. Nach einer deutlichen Leistungssteigerung konnte man das Spiel über weite Strecken dominieren und ging am Ende verdient mit 3 zu 2 als Sieger vom Platz. Mit dem damit verbundenen Gruppensieg warteten im Halbfinale die Uedesheim Chiefs, die sich in ihrer Gruppe lediglich den Bissendorfer Panthern geschlagen geben mussten. Die Rheinos gingen von Beginn an sehr konzentriert zu Werke und konnten das Leistungsniveau aus dem Spiel gegen die Ducks halten, was sich schnell mit einem 2 zu 0 auf der Anzeigentafel bemerkbar machte. Eine unachtsame Minute der Rheinos zum Ende des Drittels reichten den Chiefs jedoch um zum Ausgleich zu kommen. Die Rheinos ließen sich hiervon aber nicht aus der Ruhe bringen und spielten ihr Spiel souverän weiter, so dass man am Ende mit einem 4 zu 2 den Platz als Sieger verließ. Im Finale warteten dann die Bissendorfer Panther die im anderen Halbfinalspiel die Duisburg Ducks besiegen konnten. In einem hochklassigen und temporeichen Finale konnten sich die Kölner ein optisches Übergewicht erarbeiten und setzten die Panther immer wieder frühzeitig unter Druck. Der Führungstreffer durch Jannik Marke war der verdiente Lohn. Die Panther gaben sich ihrerseits jedoch keineswegs geschlagen und konnten noch vor der Pause zum 1 zu 1 ausgleichen. Die Rheinos hielten auch in der 2. Spielhälfte das Tempo hoch, ein weiterer Treffer sollte jedoch trotz zahlreicher hochkarätiger Chancen nicht mehr fallen. Somit musste die Entscheidung im Penaltyschiessen fallen. Anders als in der Vorwoche hatten hier die Rheinos das Nachsehen und mussten den Turniersieg den Panthern aus Bissendorf überlassen.