Logo des SBSV 4

StadtBezirks-SportVerband 4

Für den Sport im Veedel

Stadtbezirk Köln 4 (Ehrenfeld)

Deutsche Meisterschaft TAMindoor® 2011 an TAMBURELLO KÖLN i.d. TPSK e.V.

am 2. Oktober in Dresden

Souveräne Titelverteidigung des Kölner Herrenteams

In Dresden fand am Wochenende die zweite Deutsche Meisterschaft im TAMindoor, der Hallenvariante des Tamburellosports statt. Dabei traten die Titelverteidiger von TAMBURELLO KÖLN in der Telekom-Post-SG gegen Mannschaften aus Hannover, Berlin und Dresden an. Nach leichten Siegen in der Vorrunde stand das Team um Mannschaftskapitän Norman Kempf wie bereits im Vorjahr am Sonntag im Finale gegen die Dresdner Gastgeber des SV Sachsenwerk.

Mit einer herausragenden, souveränen Leistung ließ das neuformierte Team von Trainer Dirk Ertel dem Gegner im Endspiel keine Chance. Gegen das druckvolle kölner Spiel fanden die Dresdner von Beginn an keine Mittel und gerieten früh mit 7:2 in Rückstand. Norman Kempf über die Mitte und Patrick Legendre über die linke Seite schlugen dabei mit einer an Präzision kaum zu überbietenden Art und Weise die härtesten Bälle ins gegnerische Spielfeld. Nach einer kurzen, unkonzentrierten Phase gab es beim Spielstand von 12:8 und 40:40 den ersten Matchball. Der SV Sachsenwerk verkürzte jedoch noch einmal auf 12:9. Der zweite Matchball im darauf folgenden Spiel wurde dann aber durch eine herrliche Abwehraktion von Jörg-Peter Hein verwandelt und brachte die zweite Deutsche Meisterschaft nach 2010 erneut nach Köln. Kapitän Norman Kempf sprach danach vom "besten Spiel meiner Karriere" und vom besten Spiel einer kölner Mannschaft überhaupt.

Schon die Vorrunde am Samstag durchliefen die Kölner nach Siegen gegen die Mannschaften aus Hannover (13:2), Berlin (13:4) und dem späteren Endspielgegner aus Dresden (13:9) fast im Spaziergang, obwohl bei manchen Spielern die Strapazen der langen, fast zwölfstündigen Anreise aufgrund des Ferienbeginns in fünf Bundesländern deutlich zu spüren waren.

Das Team von TAMBURELLO KÖLN ist durch den Sieg nun als Deutscher Meister erneut für den im Frühjahr in Italien stattfindenden Europacup für Vereinsmannschaften qualifiziert. Mindestziel dürfte dann vor allem das "kleine" Finale und der dritte Platz hinter den haushohen Favoriten aus Italien und Frankreich sein. Dafür müssten, wie zum letzten Mal 2006, die Katalanen und Spanier geschlagen werden.

Die nächste Deutsche Meisterschaft wird übrigens im kommenden Jahr am 21./22.Juli auf dem norddeutschen Landesturnfest in Osnabrück stattfinden.

P.S: TAMindoor® ist die Hallenversion des Rückschlagspiels Tamburello. Zwei Mannschaften à drei Spieler stehen sich auf einer Spielfläche von 34x16m nur durch eine Mittellinie getrennt gegenüber und versuchen nach tennisähnlichen Regeln einen Punkt gegen den Gegner zu erzielen.