Logo des SBSV 4

StadtBezirks-SportVerband 4

Für den Sport im Veedel

Stadtbezirk Köln 4 (Ehrenfeld)

TPSK Masters erfolgreich bei den 44. Internationalen Deutschen Meisterschaften im Wasserspringen

vom 26.-27.5.2012 in Frankfurt

Am Wochenende 26./27. Mai fanden im Stadionbad in Frankfurt bei strahlendem Sonnenschein die 44. Internationalen Deutschen Meisterschaften der Masters im Wasserspringen statt. Ausgetragen wurden die Wettkämpfe in den Altersklassen von 20 bis hoch zu 80 Jahren und älter in den folgenden Disziplinen: Kunstspringen vom 1m- und 3m-Brett, Turmspringen, Synchronspringen von der Plattform und vom 3m-Brett, sowie in der Kombinationswertung.

Die Teilnehmer, ein gemischtes Grüppchen in zahlreichen Altersklassen vertreten, liefen geradezu zu Höchstformen auf und waren mit den Ergebnissen der Wettkämpfe äußerst zufrieden. Der mit 86 Jahren stets ältesten Teilnehmer Adolf Klöver stellte sich in diesem Jahr der Konkurrenz von 1m und 3m. Trotz hervorragender Wertungen unterlag er seinem Konkurrenten aus Singen beide Male. Auch Gabriella Gulyas (AK 65) und Kristin Kunze (AK 70) vertraten die TPSK in ihren jeweiligen Einzelwettkämpfen würdig und überzeugten das Kampfgericht mit technisch sauber ausgeführten Kopfsprüngen. In den unteren Altersklassen war die TPSK bei diesen Meisterschaften ebenso gut aufgestellt: Aline Bernard (Ak 25) konnte in allen drei Disziplinen punkten und gewann die Wettkämpfe mit einigem Abstand vor ihrer Vereinskameradin Katharina Sternal und der übrigen Konkurrenz und fuhr somit mit drei Meistertiteln nach Hause. Auch Kristin Ehrentraut ließ ihre Mitstreiter in der darunter liegenden Altersklasse AK 20 weit hinter sich zurück und so errang auch sie vier Goldmedaillen. Im Synchronspringen vom Turm in der Altersklasse 20-49 männlich/weiblich verpassten die beiden leider knapp einen Platz auf dem Treppchen. Schließlich startete auch Trainer Jürgen Weuthen (Ak 45) bei den Wettkämpfen von Turm, 1m- und 3m-Brett und konnte trotz Mangel an Trainingsmöglichkeiten mit guten Platzierungen aufwarten.

Abgerundet wurde die sportlich freundschaftliche Atmosphäre am Samstagabend durch einen gemeinsamen Grillabend.